Hardas Lockheist

Aus Tirakans Reiche Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Hardas Lockheist (seit 822 v.EC) ist der Name einer Magieakademie an der Küste des Felsenmeeres vor Thenon. Die Besonderheit der Akademie besteht in ihrem ungewöhnlichen Ursprung und in der Kombination der Lehrgebiete. So ist sie die einzige Schule in der es möglich ist, den Status des Adepten in den Gebieten der Dämonologie sowie der Elementarmagie zu erlangen.

Lage der Akademie

Die Akademie wurde auf drei Inseln vor Thenon errichtet. Farnir, die größte der Inseln misst etwa zwei Meilen von Ost nach West. Auf ihr befindet sich der Hauptkomplex der Akademie, indem sowohl der Rat der Akademieleitung als auch die Häuser der beiden Schulen untergebracht sind. Zudem liegt ein prächtiger großer Garten zwischen den Häusern. In der Mitte der Insel befindet sich eine Kapelle der Ginae.

Geschichte des Hauses Lockheist

Die einzige Beschreibung der Akademiegründung findet sich im Logbuch der Stadt Thenon. Da die Stadt jedoch erst nach der Akademie gegründet wurde, handelt es sich hierbei um die Wiedergabe von Geschichten und Erzählungen. Nach dem Text gab es zur Zeit vor der großen Pest bereits eine Lehrstätte für Elementarmagie an der Stelle. Etwa im neunten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung begab es sich, dass ein über Jahre stärker werdendes Rumoren und Grollen im inneren des Felsens zu merken war. Im Jahre 844 v.EC soll jegliche Lehrtätigkeit eingestellt worden sein. Die Adepten und Lehrmeister blieben auf der Insel.

Zu Tage getragen wurde fünf Jahre später ein Wesen abscheulichem Ansehens. Von Gestalt her von der Art eines Drachen, jedoch mit steinharter, schwarzer Haut und gelben, blinden Augen. Einmal aus seinem Nest befreit, tötete das Wesen nahezu alle Adepten, um sich dann der Insel zu bemächtigen. Haushoch war es, und die Erzählungen berichten von etwas Kindhaftem in seinem Verhalten. Da es zu der Zeit keine großen Metropolen in der Gegend gab wurde ein Bote ins Ferne Merid gesandt, Hilfe zu holen. Ein Jahr verging, und während das Wesen fortwährend stärker und größer wurde, stieg die Verzweiflung der Begabten. Jegliche Magie prallte von ihm ab, Ginae selbst konnte ihm nichts anhaben.

Im Jahr 830 v.EC kam der verbleibende Rat der Akademie zu dem verzweifelten Entschluss, ein Angebot des Dämonologen Thorgir anzunehmen. Gemeinsam erreichte man es, mit der Hilfe unheiliger Kreaturen und der Mächte der See, das wachsende Geschöpf von einer anderen Welt zu töten. Der Dämonologe bestand darauf, an dieser Stelle eine Akademie zu errichten, die der Dämonologie zugewand ist. Der Rat war ausserstande, sich gegen diese Forderungen zu wehren. Da man aber die Schule nicht aufgeben wollte, erreichten sie eine Aufteilung der Inseln. Es entstanden zwei Schulen auf den kleineren Inseln.

Im Jahre 822 v.EC wurde das Haupthaus errichtet, und die kleineren Inseln wurden zu Unterkünften der Schüler umfunktioniert. Die morgendlichen Tätigigkeiten der Schüler umfassten nun auch das Rudern über die zumeist rauhe See. Auf der Hauptinsel wurde eine Ginae Kapelle errichtet.

Seither sind die beiden Schulen nicht weiter aufeinander zugekommen. Mehrere Male kam es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen den Schulen, und mehrmals schien die Akademie daran zu zerbrechen.